Zum Hauptinhalt springen

Konstruktionswettbewerb: der Kran von Magdeburg

| Stendal

Junge und kreative Köpfe sind gefragt, ihr technisches Geschick unter Beweis zu stellen und den „Kran von Magdeburg“ zu konstruieren. Ein Wettbewerb mit Tradition: Er findet bereits zum 8. Mal statt und es winken Preise in Höhe von insgesamt 1.900 €!

 

„Seit jeher wollten die Menschen große Lasten heben und verladen sowie hohe Bauwerke errichten. Dazu haben sie, inspiriert durch den Kranich, Auslegerkrane erfunden“, erklärt Prof. Dr.-Ing. Michael Markworth den Ursprung der großen Metallkonstruktionen, die heute das Panorama ganzer Städte und Häfen prägen. Beim diesjährigen Konstruktionswettbewerb besteht die Aufgabe darin, „einen Mechanismus zu entwickeln, mit dem möglichst viel Gewicht möglichst schnell gehoben und zielsicher auf ein Podest abgestellt werden kann“, so der Professor für Technische Mechanik.

Zur Teilnahme aufgerufen sind Magdeburger Schülerinnen, Schüler, Azubis und Studierende. Für sie gilt es, mithilfe einer selbst gebauten Konstruktion fünf mit Wasser gefüllte Fünf-Liter-Eimer auf ein gegenüberliegendes, drei Meter hohes sowie ein Quadratmeter breites Podest zu befördern. Dabei darf der Kran weder im Boden verankert, noch durch andere als potenzielle Energie und Muskelkraft betrieben werden.

Mehr erfahren und anmelden

Das könnte dich auch interessieren

| Stendal

Bachelor-Studiengang: Mensch-Technik-Interaktion

Ab dem Wintersemester 2019/20 bietet die Hochschule Magdeburg-Stendal einen brandneuen und so in Deutschland einzigartig ausgerichteten...

Weiterlesen
| Magdeburg

Campus Days 2019

Dich erwarten spektakuläre Highlights bei den Campus Days der Hochschule Magdeburg-Stendal: Wage den Sprung in deine Zukunft beim kostenlosen...

Weiterlesen
| Stendal

Konstruktionswettbewerb: der Kran von Magdeburg

Junge und kreative Köpfe sind gefragt, ihr technisches Geschick unter Beweis zu stellen und den „Kran von Magdeburg“ zu konstruieren. Ein Wettbewerb...

Weiterlesen